Pressemitteilungen

Wir haben für Sie einige grundsätzliche Informationen über den Dalai Lama, die Veranstaltung mit ihm in Frankfurt sowie über das Tibethaus Deutschland, das unter seiner Schirmherrschaft steht, zusammengestellt.

 

Presserelevante Veranstaltungen

  • Mittwoch, 14.5., 10.00 – 10.45 Uhr, Hotel Steigenberger Frankfurter Hof, Frankfurt 
    Pressekonferenz im Hotel Steigenberger Frankfurter Hof mit S. H. dem Dalai Lama
  • Mittwoch, 14.5., 13.30 – 15.30 Uhr, Fraport Arena, Frankfurt
    S. H. der Dalai Lama hält einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Mitgefühl und Selbstbewusstsein“.
  • Donnerstag, 15.5., 9.30 – 11.30 Uhr, Paulskirche, Frankfurt
    S. H. der Dalai Lama im Dialog mit Schülern zum Thema „Ethik in unserer gemeinsamen Welt“
  • Donnerstag, 15.5., 13.30 – 15.30 Uhr, Paulskirche, Frankfurt
    S. H. der Dalai Lama im Gespräch mit dem Trierer Bischof Dr. Ackermann sowie dem Frankfurter Philosophen Prof. Rainer Forst zum Thema „Ethik jenseits von Religion“. Moderiert von Gerd Scobel.
v.l. Kelsang Gyaltsen, Andreas Hilmer, Elke Hessel, Puntsok Tsering

v.l. Kelsang Gyaltsen, Andreas Hilmer, Elke Hessel, Puntsok Tsering

  

Pressekonferenz im Tibethaus Deutschland

 

Pressegespräch am 2. April 2014

Das Tibethaus hatte am 2. April  zu einem von dem Medienbeauftragten und Presseleiter Andreas Hilmer moderierten ersten Pressegespräch geladen, in dem die wichtigsten Inhalte des Besuches, aber auch das Thema Tibet sowie die Arbeit des Tibethauses im Fokus standen. Zu diesem Anlass war auch der langjährige Sondergesandte des Dalai Lama in Europa, Kelsang Gyaltsen, der auch im Beirat des Tibethauses ist, extra aus der Schweiz angereist.


Zu Beginn erklärte Elke Hessel wie die drei Hauptveranstaltungen mit dem Dalai Lama inhaltlich konzipiert sind.


Kelsang Gyaltsen betonte anschließend die Wichtigkeit der tibetischen Kultur für das Weltkulturerbe. Es sei eine Tatsache, dass der Buddhismus, der eine bedeutende Rolle in der Philosophien-Landschaft spiele, in seiner Gesamtheit in Tibet seit mehr als 1000 Jahren vollständig erhalten sei. S. H. fördere die Bewahrung und Vermittlung, aber auch insbesondere den Dialog mit dem Westen. Und das Tibethaus Deutschland spiele genau für diese Aufgaben eine essenzielle Rolle.
Puntsok Tsering verwies anschließend auf die einzelnen Bereiche des Tibethauses, die genau diese Anliegen des Dalai Lama umsetzen.

 

Presseinformationen nach der Pressekonferenz am 2. April 2014

 

Weitere Pressemitteilungen

 

Konzept des Tibethaus Deutschland e.V.

• Aufgaben und Funktionen

• Arbeitsbereiche

• Vision

Pressetext 9: Konzept des Tibethaus Deutschland (kompakte Infos)

Kulturelle Projekte des Tibethaus Deutschland

Erfahren Sie mehr zu unseren Plänen zur Gründung eines Tibet-Museums sowie einer internationalen Tibetischen Bibliothek.

Pressetext 8: Kulturelle Projekte des Tibethauses

S. H. der XIV. Dalai Lama ist der Schirmherr des Tibethaus Deutschland

Der Dalai Lama hat 2005 während einer Audienz in Wiesbaden die Schirmherrschaft für das Tibethaus Deutschland übernommen. Was bedeutet diese Geste?

Pressetext 7: Dalai Lama ist der Schirmherr des Tibethauses

S. H. Dalai Lama wird vom 13. bis 16. Mai 2014 zu Gast in Frankfurt sein

Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama wird auf Einladung des Tibethaus Deutschland e.V. vom 13. bis 16. Mai 2014 zu Gast in Frankfurt sein. In dieser Zeit wird es diverse Veranstaltungen geben.

Pressetext 6: Veranstaltungen mit dem Dalai Lama 2014

Eckdaten des Tibethaus Deutschland e.V.
Vereinsstruktur: Tibethaus Deutschland e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der seit November 2005 in Frankfurt am Main seinen Sitz hat. Zweck des Vereins ist die Erhaltung, Förderung und Vermittlung der tibetischen Kultur sowie die Förderung internationaler Gesinnung und des Völkerverständigungsgedankens.

Pressetext 5: Eckdaten Tibethaus

Dagyab Rinpoche – eine Kurzvita des spirituellen Leiters des Tibethaus Deutschland
Seine Eminenz Loden Sherab Dagyab Kyabgön Rinpoche (kurz: Dagyab Rinpoche) wurde 1940 im Osten Tibets geboren und mit vier Jahren als der IX. Kyabgön (Schutzherr) der Region Dagyab anerkannt. Er zählt zu den ranghöchsten Geistlichen Tibets und steht dadurch in enger Verbindung mit dem XIV. Dalai Lama.

Pressetext 4: Kurzvita Dagyab Rinpoche

Eine kurze Biographie des Dalai Lama
S. H. der XIV. Dalai Lama wurde 1935 in einer Bauernfamilie in der nordosttibetischen Provinz Amdo geboren. Voraussagen des 1933 verstorbenen dreizehnten Dalai Lama und Orakel hatten dem Suchtrupp den Weg zum Ort seiner Reinkarnation gewiesen.
Der damals zweijährige Knabe wurde einer sehr genauen und strengen Überprüfung unterzogen.

Pressetext 3: Dalai Lama Biographie

Rückblick: Die Kunst des Lebens
Seine Heiligkeit der XIV. Dalai Lama lehrte 2009 in Frankfurt. Über 52 000 Menschen insgesamt haben das geistliche Oberhaupt der Tibeter und Schirmherrn des Tibethaus Deutschland, den Dalai Lama, in Frankfurt bei seiner Vortragsreihe vom 30. Juli bis 2. August 2009 in der Commerzbank-Arena erlebt.

Pressetext 2: Rückblick Dalai Lama 2009 in Frankfurt

Portrait des Tibethaus Deutschland in Frankfurt
Das Tibethaus Deutschland ist ein Kulturinstitut, ein Begegnungs- und Studienzentrum, eine Art tibetisches „Goethe-Institut“, in dem Besucher die alte und moderne Kultur Tibets kennenlernen, studieren und in einen fruchtbaren, anregenden Austausch eintreten können.

Pressetext 1: Informationen über das Tibethaus

Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie bitte folgende E-Mail Adresse: presse@tibethaus.com